Kleider nähen und kaufen


Oft werde ich gefragt:

  • Wieso hast Du so viele Kleider?
  • Wieviel Geld gibst Du denn im Monat für Kleider aus?
  • Wie groß ist denn Dein Kleiderschrank?
  • Warum passen Deine Sachen so gut?
  • Wo hast Du das gekauft?

Wenn ich dann antworte, dass ich fast alles selbst genäht habe, ernte ich erstaunte Blicke und es folgen wieder Fragen:

  • Hast Du denn soviel Zeit zum Nähen?
  • Das dauert doch sicher unheimlich lange, bis so ein Kleid fertig ist?
  • Kaufst Du gar keine Sachen im Laden oder Internet?
  • Hast Du denn immer Lust zum Nähen?

Ich habe mir nach und nach fast alles selbst beigebracht und inzwischen bin ich perfekt im Entwerfen und Nähen meiner Kleidung.

Abgeschaut habe ich mir aber als kleines Mädchen vieles von meiner Oma, die immer für meine Mama, meine Schwester und mich tolle Kleider genäht hat, die es in keinem Laden gab. Dann hab ich einfach mal angefangen, auf der uralten Nähmaschine selbst was zu nähen. Ich weiß noch ganz genau, was das war: ein schulterfreies chiffonähnliches Oberteil, rot- weiß kariert, mit Gummizug oben, mehrreihigem Gummizug in der Taille und Gummizug an den Ärmeln, dazu einen kurzen gelben ausgestellten Rock. Die Verarbeitung ließ sehr zu wünschen übrig, aber das sah man den Teilen überhaupt nicht an. Dieses Outfit habe ich sehr geliebt und oft getragen. Ich merkte, dass mir das Nähen total viel Spaß macht und habe seitdem immer  etwas Geld und viel Zeit für dieses kreative Hobby erübrigt.

Die Probleme vieler Frauen, die nicht selbst nähen:

      • Ich hab nichts Sommerliches für den Urlaub


    • Ich habe ein Kleid gesehen, passt mir auch, ist aber leider zu teuer
    • Ich finde im Laden nichts Passendes
    • Ich habe Angst, bei einer Veranstaltung oder beim Abi-, Tanzstunden- oder Opernball einer Frau im gleichen Kleid zu begegnen
    • Ich hab nichts Anzuziehen für einen besonderen Anlass

kenne ich nicht, weil ich mir kurzfristig für jede Gelegenheit etwas Nähen oder Ändern kann.

 

Superschöne Stoffe für Themen- und Anlasskleider bestelle ich immer online bei:

und bei:


Wann Du diese Kleider ausführen kannst? Kein Problem, hier findest Du die Anlässe für deine neuen Kleider:


Natürlich kaufe ich auch viele Sachen im Laden oder Internet, zum Beispiel hier:







Es ist wirklich so:

              WER SELBER NÄHT, HAT MEHR KLEIDER !

              WER SELBER NÄHT, HAT INDIVIDUELLE KLEIDER!

              WER SELBER NÄHT, KANN FIGURPROBLEME GANZ EINFACH KASCHIEREN!

Du wirst nach kurzer Zeit feststellen:  Nähen ist ganz einfach und macht viel Freude!

Du bist mit selbst genähter Kleidung : für jeden Anlass top gestylti

Und nicht zuletzt: Du kannst sehr viel Geld sparen!

Deine Grundausstattung, um mit dem Nähen loszulegen:

  • eine Nähmaschine und Zubehör findest Du hier ganz günstig : Nähmaschinen
  • möglichst eine Schneiderpuppe, einstellbar auf Deine Maße: Schneiderpuppe
  • einen Tisch zum Zuschneiden ( kannst Du auch auf dem Holzfußboden)
  • Schneiderschere, Maßband, Stecknadeln, Nahttrenner, Nähgarn, bekommst Du auch bei:










1 Comment

  • Maria

    Reply Reply 13/04/2017

    Hab eigentlich immer gedacht, Selber nähen ist nur was für Hausfrauen, die sparen müssen. Hätte aber nun doch auch gern solche Kleider, die richtig passen und aussehen wie vom Designer. Mal sehen ob ich mich doch vielleicht dazu durchringe einen Nähkurs zu machen.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field